Neuanfang 1882

Die Schwierigkeiten bei der Gründung und dauerhaften Erhaltung des Vereins standen ganz offensichtlich einem vitalen Bedürfnis nach einem eigenen Musikverein in Britzingen entgegen. Schon 1882 startete eine neue Generation um Ernst Imgraben einen neuen Anfang - und diesesmal sollte die Gründung Bestand haben.

Mitglieder der neuen Britzinger Musikkapelle waren Alfred Henn, Karl Linsig, Robert Dürrschnabel, Fritz Bienger und Karl Schmidt. Ihr Dirigent war Ernst Lothmann. In den Akten der Stadt Müllheim ist von einem "Musiklehrer W. Lothmann" die Rede, "ein energiegeladener Musiker, der sich reichlich viel Mühe gab, ein gutes Blasorchester [in Müllheim] heranzuziehen" (Homepage der Stadtmusik Müllheim) - ob es sich bei ihm um denselben handelt, der auch die Britzinger Musikkapelle gründete, wäre zu überprüfen.

In jedem Fall fanden die Proben beim Dirigenten zu Hause statt, die Musiker mussten sich bei ihm einfinden, und es ist die Rede von einem ziemlich weiten Weg, den sie zu Fuß zurücklegen mussten - also tatsächlich in Müllheim?

 

 

Unterbrechung: Erster Weltkrieg

 

Bis zum Beginn des Ersten Weltkriegs 1914 scheint der Musikverein kontinuierlich geprobt und aktiv zum kulturellen Leben Britzingens beigetragen zu haben. Denkbar wäre, dass er außerdem beispielsweise an dem Musikfest teilgenommen hätte, das im Juli 1891 in Müllheim stattfand und bei dem immerhin 14 Musikkapellen mit rund 400 Musikern teilnahmen (Homepage der Stadtmusik Müllheim). In den Akten ist darüber jedoch nichts weiter zu finden.

 

Mit dem Ausbruch des Kriegs, von dem man zunächst meinte, dass er nur sehr kurz dauern und ein (dann vergrößertes) Deutschland schnell wieder zu seinem Alltag zurückfinden würde, wurde die Arbeit der Britzinger Blaskapelle dann erneut ausgesetzt, die erzwungene Pause sollte bis 1920 dauern.

Der Musikverein Britzingen im Jahr 1921 - obere Reihe (v.l.n.r.): Ermst Schöpflin, Fritz G. S. Träris, Otto Engler sen., Albert Kaltenbach, Wilhelm Zeller; mittlere Reihe (von der Tür an, stehend): Emil Zeller, August Dörflinger, Ernst Barth, Max Frey jun., Karl Engler; mittlere Reihe, sitzend: Albert Imgraben, Albert Träris, der Dirigent Albert Möbius, Hermann Imgraben; vorne (liegend): Ernst Grenacher, Ludwig Kurz

 

Zur Fortsetzung navigieren Sie bitte im Menü links durch die Kapitelüberschriften.

       -Aktuelles-

Die Probenarbeit bleibt weiterhin ausgesetzt

 

  Unsere Probenarbeit:

 

Montags um 20 Uhr

Probe der Gesamtkapelle

- derzeit ausgesetzt -

 

Montags um 18.30 Uhr

Probe der Jugendkapelle

- derzeit ausgesetzt -

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2012 Musikverein Britzingen e.V.