Musikverein Britzingen am 31.03.2012

 

Müllheim-Britzingen. Dass Gegensätze sich anziehen und Kontraste attraktive Akzente setzen können ist ja allgemein bekannt. Diese

Eigenschaften positiv in Szene zu setzten, verstanden der Musikverein Britzingen und der Akkordeonclub Laufen bei ihrem Doppelkonzert. Bereits 2010 sorgte diese Paarung für Furore, nur fungierte der Akkordeonclub damals als Gastgeber.

 

Beim „Rückspiel“ nun in der Neuenfelshalle, oblag dem Jugendorchester Britzingen unter der Leitung von Kai Zähringer die honorable Aufgabe der Konzerteröffnung. Sie stellten ihr Können unter Beweis und wurden vom Publikum viel Applaus belohnt. Sichtlich stolz nach dem gelungenen Auftakt, begrüßte der erste Vorsitzende des Musikvereins Klaus Sum das Publikum, die Gäste und Ehrengäste. Nicht ohne Melancholie in der Stimme wies er darauf hin, dass dies auch das Abschiedskonzert

für Dirigent Dieter Schmidt sei, welcher nach dem Weggang seines Vorgängers Guang Shi als Retter in der Not dessen Taktstock übernommen hatte und ihn nun an Martin Klingler weitergeben wird. Zuvor aber war man gespannt auf den Akkordeonclub Laufen, welcher sich unter der grazilen Stabführung seiner Dirigentin Andrana Domke eindrucksvoll zu Präsentieren verstand. Mit „Concerto d´ Amore“ von Jacob de Haan und „Zita“ von Astor P. Piazzola, profilierten sie von Anfang an bei der Zuhörerschaft und konnten mit Erfolgshits des bekannten Folk-Rock-Duos Simon and Garfunkel, sowie „Cuentame“ von Manhattan Transfer, die entfachte Bewunderung untermauern.

Professionelle Unterstützung fanden die zwölf Akkordeonisten dabei von Jörg Fröhlin

am Schlagwerk, auch ein feinfühliges Medley von Eric Claptons Welterfolgen verfehlte nicht seine emotionale Wirkung. Die Musiker überzeugten auch mit „Fluch der Karibik“ und wurde mit lang anhaltendem Applaus belohnt. Der „Musketiermarsch““ und die geforderte Zugabe waren ein Dankeschön des Orchesters an das Publikum. Der Musikverein Britzingen unter der musikalischen Leitung von Dieter Schmidt brachte mit seinem Entree „Enjoy the Future“ und der „Overture Jubiloso“ (Melvin-Shelton), nach der Pause schier die Bühne zum Bersten. Beeindruckend nahmen die über 40Musiker den Raum ein und bestachen durch

ihr Können. Wunderbaren Ruhepol des Abends, bildete Sandra Behringer. Souverän führte sie durchs Programm und bereitete auch so das Publikum auf den nächsten Programmpunkt „Adebars Reise“ von Markus Götz vor. Bei diesem brillierte Jürgen Fischer mit einem gefühlvollen Tenorhorn-Solo. Auch „Starlight Express“ bot Peter Behringer, Harald Engler und Miriam Fischer die Gelegenheit als Solisten zu glänzen. Furios gleich danach, „Hawaii Five O“ - Morton Stevens rasante Titelmelodie der Aktionserie fegte aufbrausend durch die Halle. Stürmischer Applaus verlangte

nach einer Zugabe. Klaus Sum dankte vorab nochmals den Gästen aus Laufen und zollte besonders Dieter Schmidt seinen Dank. Jutta Huber



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2012 Musikverein Britzingen e.V.